Was sind Heilreisen, geführte Meditationen bzw. Rückführungen?

Heilreisen oder Geführte Meditationen sind Reisen durch die innere Bilderwelt mit dem Ziel, bestimmte Themen zu lösen (Beispiel: durch Vergebung) oder Verbindungen zu stärken (Beispiel: durch Dankbarkeit).
In der Heilreise nach Martin Brune führt uns unser Geistführer durch den Raum der Erinnerung (gebundene Lebensenergie in Erlebnissen der Vergangenheit), den Raum der Glaubensgrund-sätze (gebildete Schutz-Überzeugungen oder übernommene Muster) und den Raum der Talente (die potentielle Kraft, die in der gebundenen Lebensenergie steckt). Die verlorenen inneren Anteile werden wieder integriert, an die Stelle alter Glaubenssätze treten neue Überzeugungen.

Rückführungen: Ob man nun an Wiedergeburt und mehrere Legen glaubt oder nicht, Tatsache ist, dass Menschen sich an Zeiten vor der Geburt erinnern. Geführte Reisen in diese Bilderwelt kann man Rückführungen nennen. Ziel ist es, verlorene Seelenanteile (durch traumatische Situationen, durch Nichtakzeptanz des eigenen Todes, durch eigene Schuld und negative Glaubenssätze) zu reintegrieren, unheilvolle Verbindungen (durch Schuld oder Schwüre) zu lösen und aus den damals gemachten Erfahrungen zu lernen und somit neue Ressourcen zu bilden.
Szenen und Energien aus früheren Leben können auch in Aufstellungen eine Rolle spielen.

zurück Zur Methode
zurück zu Einzelsitzungen